Lautstärkemessung

 

Lautstärkemessungen und Wärmemessungen werden mit unserer eigenen Messtechnik durchgeführt.

Lautstärkemessung
Unsere Testmethode wurde übernommen vom britischen HSL (Health & Safely Laboratory – deutsch: Gesundheits- und Sicherheitslabor). Diese britische Behörde ist zuständig für Schalldämpfereignungsprüfungen für die Britische Forestry Commission. Es basiert auf Testmethoden der NATO-Streitkräfte und ist adaptiert für forstbehördliche Zwecke mit Änderung und Erweiterung auf zusätzliche sehr wichtige Messpositionen (z. B. am Ohr des Schützen sowie Position der Begleitperson oder des Jagdhundes). Diese Testmethode ist absolut relevant für jagdliche Zwecke und wird generell akzeptiert als europäische Norm oder Industriestandard für Schalldämpfertestzwecke. Unsere Lärmbewertung und Testmethode wird von allen deutschen Waffenbehörden (zuständig für die Erlaubnis von Schalldämpfern) anerkannt und sogar von einigen als notwendig für die Erteilung einer Erlaubnis für Schalldämpfer gesehen.

(Trotzdem meinen einige andere Hersteller (für sich) vorteilhafte Messmethoden anzuwenden. Diverse “Fachpresse”-Experten verwenden nur den NATO-Standard oder sogar das Nr1Mk1 Ohr, andere wieder die Smartphone-App. Eine freundliche Warnung geben wir an alle zukünftigen Schalldämpferanwender: Seien Sie vorsichtig bei der Auswahl von Schalldämpfern. DB-Reduktion ist nur ein Faktor der berücksichtigt werden soll. Der höchstangegebene Wert stellt sich in der Praxis oft als irrelevant dar. Solange ein Schalldämpfer den am Ohr auftreffenden Lärm unter 137 dB reduziert, plus einer Sicherheitsmarge, ist der Schalldämpfer brauchbar. Restwerte zwischen 128 dB und 134 dB sind sehr angenehm bis gut tragbar und das menschliche Ohr hat wirkliche Probleme ein paar Dezibel mehr oder weniger zu erkennen.)

Wir verwenden den Bruel&Kjær Schallanalysator Typ 2250 Light in Verbindung mit einem High Pressure 1/4″ Mikrofon, das speziell zur Messung von Schießlärm geeignet ist. Der Bruel&Kjær Schallanalysator Typ 2250 Light ist ein Gerät der Klasse 1 nach allen relevanten nationalen und internationalen Normen und Richtlinien. Der Typ 2250 Light wird bereits in der Basisversion mit einer Schallpegelmesser-Software geliefert, die es ermöglicht, alle Lärmparameter simultan zu messen. Speziell für Schießlärm geeignete Frequenzanalysen sind mit Ergänzungssoftwaremodulen durch Bruel&Kjær hinzugefügt worden. Durch den großen Dynamikbereich von >120 dB ist eine Messbereichswahl nicht mehr nötig. In Verbindung mit dem High Pressure 1/4 Mikrofon misst das Gerät von <20 bis >170 dB(A). Nach der Messung können die Messdaten über eine USB-Schnittstelle und eine zum Lieferumfang gehörenden Software auf den PC übertragen werden. Von dort erfolgt beispielsweise mit Microsoft™ Excel™ oder mit einer speziellen PC-Software für den Arbeits- oder Umweltschutz die Auswertung und Dokumentation.
Wir sind heute in der Lage, Schießlärmmessungen für Kunden vor Ort durchzuführen und bieten Forstämtern, Behörden, Jagdvereinen und Schießständen etc. die Möglichkeit, kostengünstig Messdaten zu erhalten, z.B. als Teil einer Risikoanalyse am Arbeitsplatz.
Alle unsere R&D-Tests werden heute immer noch so weit wie möglich (wetterabhängig) mit exakt gleichen Konditionen und anerkannten Standards durchgeführt. Es wird immer die gleiche Waffe mit gleicher Munition bei den Tests eingesetzt.

Messergebnisse:
Unsere angegebenen Messwerte sind tatsächlich getestete und nicht geschätzte Werte. Ehrliche Angaben zur dB-Reduktion sind nicht immer selbstverständlich. Viele Schalldämpferhersteller besitzen kein geeignetes Messequipment und Spitzenreduktionswerte sind oft mit den Werbungsangaben von Internet Providern zu vergleichen.

Alle von uns getesteten Waffen, die mit kaliberspezifischen Delta Schalldämpfern in Standardausführung getestet wurden, waren dem gesetzlichen Tages-Lärmexpositionspegel und dem Spitzenschalldruckpegel nach der European Directive 2003/10/EC (140 Pa or 137 dB(C)) gerecht. Alle unseren Schalldämpfer in Standardausführungen erfüllen die von der Deutschen Waffenzulassungsbehörde geforderte 20 dB Minumumreduktion oder sogar deutlich mehr.

Langzeittest im Rahmen einer Masterarbeit an der Universität Göttingen im Auftrag verschiedener Bundesländer:

 

Langzeittest Schalldämpfer

Langzeittest Schalldämpfer

 

Wärmemessungen:
Werden mit einem Infrarot-Thermometer der Firma Testo durchgeführt. Der Testo 830-T4 hat einen Meßbereich von -30 ° bis +400 °C mit einer zulässigen Toleranz von ±1.0 °C

Lärmmessung für Kunden/Behörden:
Teilweise schreiben Waffenzulassungsbehörden vor, dass wer einen Schalldämpfer eingetragen haben möchte, einen Nachweis bringen muss, dass seine/ihre Waffe mit der üblicherweise verwendeten Munition tatsächlich durch die Verwendung eines Schalldämpfers bis auf unter die 137 dB vorgeschriebene Spitzenschallpegelgrenze gedämmt wird.

Wir testen Kundenwaffen mit und ohne Schalldämpfer und stellen ein Lärmprotokoll für Ihre Waffe-Munition-Schalldämpfer-Kombination aus. Dieses wird von Ihrer Behörde als Nachweis akzeptiert.

Referenzen:
EG-Richtlinie 10/2003 Art.3 Art.5
LärmVibrationsArbSchV §6,§7,§8,§9 und §10
Engineering & Personal Safety Unit – Health & Safety Laboratory –  Buxton, Derbyshire – SK17 9JN – UK
www.hsl.gov.uk
http://www.hse.gov.uk/research/hsl_pdf/2004/hsl04-01.pdf

 

 

Kommentare sind geschlossen