Laufbearbeitung – Mündungsgewinde

Mündungsgewinde/Laufgewinde Das Mündungsgewinde ist die Verbindung zwischen Gewehrlauf und Schalldämpfer. Um Lamellenkontakte des Geschosses zu vermeiden ist es absolut höchste Priorität das eine Mündungsgewinde exakt zur Laufachse angebracht wird. Die fluchtung des Gewindes muss zur Seelen-achse und nicht zur Außenprofil des Laufes ausgreichtet werden. Dieses kann nur maschinell erreicht werden. Wir haben sehr viel Erfahrung in puncto Gewindeschneiden und wir bringen Ihnen ein exakt gedrehtes oder gefrästes Mündungsgewinde auf Ihrer Langwaffe an.

Mündungsgewinde

Mündungsgewinde

Gemäß 21.2 Waffenverwaltungsvorschrift ist das Ändern wesentlicher Teile einer Schusswaffe eine Waffenherstellung. Hierfür ist eine Erlaubnis erforderlich ( §21 oder §26 Waffengesetzt).Das Anbringen eines Mündungsgewindes ist definitiv nicht in Heimarbeit zu leisten oder eine Sache des Kumpels, der bei einer Dreherei arbeitet. Es handelt sich hierbei um das Ändern eines höchst-beanspruchten Teils der Waffe und dieser Bearbeitungsschritt gehört unbedingt in den Händen eines fähigen Büchsenmachers. Nach dem Anbringen des Gewindes muss nach §3 Beschussgesetz die Waffe neu beschossen werden (dieses gilt nicht für freie Waffen). Bei der Beschussprüfung wird die Haltbarkeit, die Handhabungssicherheit, die Maßhaltigkeit und die vorgeschriebene Kennzeichnung überprüft. Der Beschuss wird in der Regel mit zwei Beschusspatronen pro Lauf durchgeführt. Der Beschussgasdruck ist um ca. 30% höher als der höchstzulässige Gebrauchsgasdruck.

Je nach Waffentyp wählen wir die bestmögliche Bearbeitungsmethode und das Gewinde wird entweder mit einer Weiler Drehmaschine geschnitten, oder auf einer 5-Achsen-CNC-Fräsmaschine gefräst. Das neu angebrachte Mündungsgewinde wird als Teil unseres Services auch brüniert und gefettet. Mit einem von uns angebrachten Mündungsgewinde ist es Ihnen möglich, verschiedene Schalldämpfer oder auch Mündungsbremsen an Ihrer Waffe zu montieren. Bei jedem von uns angebrachten Mündungsgewinde wird auch eine Gewindeschutzkappe als Teil unseres Services mitgeliefert.

Zusätzliche Optionen:

Zusätzlich zum Mündungsgewinde  bieten wir folgende Optionen für einen kompletten Laufbearbeitungsservice mit an:

Lauf-Kürzung Viele Kunden entscheiden sich dafür, ihren Gewehrlauf zusätzlich kürzen zu lassen, um die Verlängerung durch einen Schalldämpfer zu minimieren. Wir haben nur positive Erfahrungen mit kurzen Läufen bezüglich Präzision und Führigkeit gemacht und verwenden selber Waffen in der kurzen Ausführung. Eine Laufkürzung kann selbstverständlich gleichzeitig mit Mündungsgewinde-Bearbeitung von uns durchgeführt werden.

Die Lauflänge ist im Waffenbau ein bedeutender Faktor, der in der Praxis regelmäßig zu Verwirrung führt.

ACHTUNG ! Die Lauflänge wird vom Stoßboden bis zur Lauf-Mündung gemessen. Dies ist die international anerkannte Standardmethode und es ist die Methode, die wir verwenden. Es gibt aber Waffenhersteller, deren Lauflängenangaben auf der Gesamtlänge der Lauf und Laufbündel / Warzen-Hülse basieren. Dies ist falsch und führt zur Verwirrung bei ballistischen Berechnungen. Die Lauflänge korrekt zu messen ist sehr einfach. Entladen Sie ihre Waffe.  Machen Sie den Verschluss zu. Führen Sie einen Putzstock in die Laufmündung hinein.Wenn das Ende des Putzstocks den Stoßboden berührt , markieren Sie den Putzstock an der Laufmündung. Ziehen Sie den Putzstock aus dem Lauf und messen Sie bis zur angebrachten Markierung. Wir beraten Sie gerne,  wenn Sie bei der Auswahl der Lauflänge unsicher sind.

Lauflänge gehört zu den wichtigsten Faktoren, hierbei wird die Geschossgeschwindigkeit sowie Ergonomie beeinflusst. Aber nur darauf das Augenmerk zu richten, wäre jedoch falsch. Vielmehr spielt auch das Laufprofil / Gewicht eine wichtige Rolle in der Gesamt-Ergonomie der Waffe und Münitionsauswahl eine wichtige Rolle in der Gesamtperformance der Waffe. 

Betrachten wir die Jagdwaffen unserer Großväter, so finden wir selbst bei den Mittelkalibern regelmäßig Lauflängen von 600 Millimetern und länger.  Seit einigen Jahren geht der Trend im jagdlichen Alltag eindeutig hin zu kürzeren Büchsenläufen und aus guten Grund. Im engen raum eine Jagdkanzeln, zählt jeden Zentimeter und Waffenlänge kann sich nachteilig spüren lassen. Auch für die Drückjagd ist eine führige Büchse gewünscht, Kurze Waffen sind leichter, handlicher und Ergonomisch. Besonders wenn mann die extra länge und Gewicht eines Schalldämpfers hinzu fügt.

Bei der Entscheidung für eine führige Jagdbüchse mit kurzem Lauf und Schalldämpfer stellt sich natürlich die Frage nach der Höhe des Leistungsverlustes und den daraus resultierenden Folgen.  Dazu sind es viele Parameter, die für die Geschossgeschwindigkeit von Bedeutung sind. Hülsengeometrie, Kaliber, Hülsenvolumen, Geschosstyp, Geschossmaterial und Abbrandverhalten des Treibladungspulvers sind die wichtigsten Faktoren auf der Patronenseite.

Auf der Waffenseite spielt das Laufinnenprofil sowie die Anzahl der Züge und Felder eine bedeutende Rolle.  Es ist dadurch in der Praxis nicht ganz einfach, objektive Daten für das Zusammenspiel von Lauflänge und ballistischer Leistung zu ermitteln. Nimmt man zwei Büchsen gleichen Kalibers, jedoch unterschiedlicher Lauflänge, so wird man aufgrund der Laufinnenabmessungen selbst bei gleicher Patronenlaborierung keine objektive, verallgemeinerbare Aussage über den Leistungsverlust bei kürzerem Lauf erhalten. Die einzige Methode – und auch dabei kann das Ergebnis nur für diese Waffen-Patronen-Kombination gelten – ist, den Lauf einer Waffe in kleinen Schritten zu kürzen. Genau das haben wir im Zuge unserer Versuche und Tests getan, mehrmals, um folgende Aussage treffen zu können:

Pro 1″ ( 2.54cm) Lauf-Kürzung verlieren  die für die hiesige Jagd geeigneten Kaliber zwischen 0.5% und 1% ihrer Geschossgeschwindigkeit. Es gibt bestimmte ” Kaliber abhängige Minimum Lauflängen” die man bei Jagdwaffen besser nicht unterschreiten sollte. Unsere Empfehlung wie folgt: 

Kaliber von – bis:
Minimum Empfohlene Lauflänge:
Durchschnitts Lauflänge
.222 - .308win 42cm 47cm
6.5×55 – 9.3×62 45cm 51cm
Win / Rem Magnum 51cm 55cm
8×68 – RUM 51cm 55cm
.338 Lap etc 51cm 65cm
.375-.450 51cm 63cm

Besonders bei Hochleistungspatronen muss der Schalldämpfer in der Lage sein das auftretende Mündungsgasdruck zu verkraften !!

Lauf-Beschichtung Viele Kunden entscheiden sich zusätzlich dafür, ihren Gewehrlauf oder sogar Ihren Lauf und System beschichten zu lassen, um der Oberfläche einen optimalen Korrosionsschutz zu geben. Wir bieten diesen Service als Teil unserer Laufbearbeitung an. Als Beschichtungs-Produkt verwenden wir Ceracoat. Dies ist ein auf Keramik basierendes technisches Beschichtungsverfahren.  Sie können verschiedene Farben wählen.

Schalldämpfer Montage Wenn Sie zusätzlich zur Laufbearbeitung einen Schalldämpfer von uns kaufen wird dieser kostenlos für Sie montiert.

Testschießen mit Schalldämpfer Wir ermitteln die Treffpunktlage  (TPL) mit und ohne Schalldämpfer und stellen ein Anschusszertifikat aus.

Lärmmessung für Kunden / Behörden Wir testen Kundenwaffen mit und ohne Schalldämpfer und stellen ein Lärmprotokoll für ihre Waffe-Munition-Schalldämpfer-Kombination aus.

Chemisch Reinigen Gerne reinigen wir Ihren Waffenlauf, dies empfiehlt sich besonders beim Umstieg auf Bleifrei-Munition.

So funktioniert unser Lauf-Bearbeitungs-Service:

  1. Wir vereinbaren mit Ihnen ein passendes Zeitfenster und Liefertermin. In der Regel dauert der Service zwischen 7 und 14 Tagen für Rep-Büchsen ( Länger bei diverse Halb-automaten). Dies ist abhängig vom Auftragsvolumen bei uns und beim Beschussamt.
  2. Sie liefern uns Ihre Waffe(n) entweder persönlich oder wir kümmern uns um die Abholung Ihrer Waffe(n).
  3. Wir bearbeiten Ihre Waffe(n) wie gewünscht,  der lauf wird mit einem geeigneten Mündungsgewinde versehen, der Gewinde wird nachbrünniert und mit ein Gewindeschutzkappe ausgestattet. Bei Bedarf werden Zusatzarbeiten durchgeführt, Ihr Lauf kann gekürzt, zusätzlich beschichtet, Chemisch gereinigt und mit Schalldämpfer getestet werden. Wir senden Ihre Waffe(n) danach zum Beschussamt. Nach erfolgreichem Beschuss lassen wir Ihre Waffe(n) wieder Abholen.
  4. Sie können Ihre Waffe(n) bei uns persönlich abholen oder wir senden Ihnen diese zurück.

Gewinde fräsen

Preise

Gewinde anbringen (inkl. Gewindekappe und Beschuss) *   200 €
Einschießen **   100 €
Ermittlung des Lärmpegels ***     30 €
Laufkürzung (inkl. Nachschneiden der Mündung)     30 €
Chemische Laufreinigung     25 €
Versetzen des Kornträgers ****     15 €
Versand (pro 1 Weg) *****     35 €
Anpassung des vom Kunden gelieferten SD ******     15 €

* Preise gestaffelt je nach Schwierigkeitsgrad

Typ A einfache Laufwechsel Möglichkeit z.B.: BlaserR8, R93 / MauserM03 / Roßler Titan 6 / Sauer 200, 202,404 / Strasser RS05, RS14 etc.

Typ B Rep-Büchsen z.B: Brunner, CZ / Krico / Mauser 98, M12 / Remington700/Ruger 77,M25 / Sako AV, 75, 85/Steyr SM12 / Sauer 80, 90,101, SLB303 / Tikka 595,695,T3 / Zoli etc. Aufpreis von 25 €

Typ C SL Büchsen u. Ähnlich z.B: Benelli Argo / Remington 7400, 7600,R25 / und Ältere Steyr Büchsen Aufpreis von 50 €

Typ D SL Büchsen u. Ähnlich z.B: Browning BAR / MARAL / H&K SL7 und ander G3 Varianten Aufpreis von 50 €

** Einschiessen und Ermittlung der Treffpunktlage, Streuung der Waffe mit und Ohne Schalldämpfer. inkl. Anschuss-Zertifikat. Kunde stellt Munition zur Verfügung.

*** Ermittlung des Lärm / Spitzenschalldruckpegels mit und ohne SD inkl. Messprotokoll. Nur in Verbindung mit dem Einschießen ihrer Waffe möglich.

**** Ab 15 € in Abhängigkeit des Schwierigkeitsgrades.

***** Preis pro Packstück – Packstücke sind bis 10.000,00 € Versichert. Einzelpackstück: Ist das Volumengewicht (Länge x Breite x Höhe in cm/6000) höher als das tatsächliche Gewicht, so kommt dieses zur Abrechnung. Packstück = Waffenkoffer oder geeignete Pappkarton. Waffen in Futteral gelten als Sperrgut und erhalten ein Aufpreis. Abholung: Montag bis Freitag 10.00 bis 17.00. Zustellung: Montag bis Freitag 08.00 bis 14.00.

****** Der vom Kunden gelieferte SD und Führung wird angepasst.

 

 

Bitte Beachten: In der Vergangenheit sind Waffen bei uns in allen möglichen Verpackungsformen eingetroffen. Wir bitten unsere Kunden, ihre Waffen in einer zum Versand geeigneten Verpackung zu versenden. Ein Futteral oder wieder verwendete Ikea Verpackung und alte Kleidungsstucke gilt nicht als geeignete Verpackung für eine Waffe. Unsere Transportversicherung deckt nur Schäden  bei geeigneter Verpackung ab und wir haften bei Zuwiderhandlungen für beim Transport verursachte Beschädigungen nicht.  Waffen, die bei uns in ungeeigneten Verpackungen eintreffen, werden kostenpflichtig in einem dafür geeigneten Waffenkoffer zurückgeliefert werden. Falls Sie keinen geeigneten Waffenkoffer haben, können Sie bei uns gerne einen erwerben.

Gewinde-Empfehlung: In Europa und Skandinavien hat sich das metrische ISO-Feingewinde weitgehend als Standard für Mündungsgewinde etabliert. Auf amerikanischen Waffen findet man häufiger zöllige Gewinde. In Großbritanien, Australien und Neuseeland sind beide Gewindetypen vorhanden. Wir können metrische sowie zöllige Gewinde anbringen und haben Schalldämpfer mit beiden Gewindetypen im Program. Der Durchmesser eines Gewindes muss passend zur Laufstärke gewählt werden. Einerseits braucht man eine ausreichende Schulter ( min 1mm) für die Zentrierung des Schalldämpfers. Andererseits darf die Wandstärke des Laufes nicht zu gering werden. Wenn Sie noch kein  Mündungsgewinde haben empfehlen wir folgende:

Kleinkaliberwaffen und Luftdruckwaffen: 1/2×20 UNF
Jagdwaffen und Waffen mit sehr leichtem Laufprofil bis Kal: 7mm und Mündung <∅14.5mm M13x1
Jagdwaffen und Waffen mit leichtem Laufprofil bis Kal: .30 und Mündung <∅15.5mm M14x1
Jagdwaffen und Waffen mit leichtem Laufprofil bis Kal: 9.3mm und Mündung <∅17.5mm M15x1
Jagdwaffe und Waffen mit Semi-Weight Laufprofil und Mündung <∅18.5mm M17x1
Varmint oder Matchwaffen mit Heavy Laufprofil und Mündung >∅19.0mm M18x1

Übliche Gewindetypen

1/2x20UNF Standardgewinde bei Kleinkaliberwaffen und Luftdruckwaffen sowie Schönzeitbüchsen in Kal: .22Hornet, .222Rem, 223Rem etc
1/2x28UNEF Standardgewinde bei AR15 und US Waffen bis Kal: 6.5mm
M14x1 Standardgewinde bei vielen europäischen und skandinavischen Jagdwaffen mit ∅15 bis 16mm Mündung und bis Kal: .30
M15x1 Standardgewinde bei vielen europäischen und skandinavischen Jagdwaffen mit ∅16 bis 17.5mm Mündung und bis Kal: 9.3mm
5/8x24UNEF Standardgewinde bei US Waffen ab Kal: .223 bis .338
5/8x18UNF Ein Standardgewinde in Großbritanien, selten woanders verwendet
M16x1 Selten verwendete Mündungsgewinde eher auf Kiplaufwaffen zu finden
M17x1 Standardgewinde für Semi-Weight Läufe mit Mündung ab ∅18mm wie z.b. .458winmag
M18x1 Standardgewinde für Varmint Läufe mit Mündung ∅ 19 bis 22mm
M18x1.5 Ein Standardgewinde für Scharfschützgewehrläufe. z.b. AIAW

 

 

 

 

Gewinde-Tabelle

 

 

 

Allgemeines über den zustand Ihre Waffe: Eine Waffe zum Beschuss zu bringen ist ähnlich wie das Auto zum TÜV zu bringen und alte und schlecht gepflegte Waffen, genau so wie Autos können Mängel verbergen, die bei der Beschussprüfung zum Vorschein kommen. Bei der Beschussprüfung wird die Haltbarkeit und Sicherheit überprüft. Der Beschuss wird mit zwei Beschusspatronen durchgeführt die einen ca. 30% höheren Gasdruck haben als der höchstzulässige Gebrauchsgasdruck. Sie kennen den Zustand Ihre Waffen am besten. Sie sollten sich vorher gut überlegen, welche Ihrer Waffen am besten für die Verwendung mit Schalldämpfern geeignet sind.  Opas K98, die die ersten Nachkriegsjahre unter dem Misthaufen versteckt war ist nicht unbedingt die bestgeeignete Kandidatin, genau so wenig die anfälligen jagdlichen Halbautomaten diverser Hersteller.  Überlegen Sie sich was wirtschaftlicher ist, den alten klapprigen Schießprügel umzurüsten oder etwas mehr in eine modernere Büchse zu investieren? Es gibt heute wirklich sehr präzise Büchsen von excellenter Qualität für  wenig Geld. Gerne bieten wir Ihnen ein Komplettpaket an.  Die meisten Waffen sind aber in gutem Zustand, besonders die modernen Varianten, und lassen sich sehr gut für die Verwendung mit Schalldämpfern umbauen.

Wir setzen voraus, dass Sie Ihre Waffe in einem  funktionsfähigen und sicheren Zustand anliefern. Sie sind aber kein Büchsenmacher, das wissen wir, und wenn uns bei der Gewinde-Bearbeitung ein Mangel auffällt, kontaktieren wir Sie und entscheiden mit Ihnen zusammen, was zu tun ist. Wir können jedoch nicht eine komplette Inspektion inklusive einem Schiessfunktionstest auf der Schiessbahn durchführen, wenn Sie nur eine Gewindebearbeitung beauftragen. Hierfür verlassen wir uns auf das Beschussamt. Wenn Sie eine durch uns durchgeführte Vor-Beschuss- Inspektion, Funktions- und Sicherheitsprüfung wünschen, müssen Sie diese beauftragen.

Besteht Ihre Waffe die beim Beschussamt durchgeführte Haltbarkeits-, Handhabungssicherheits- und Maßhaltigkeits-Prüfung nicht, kann dies Mehrkosten verursachen, die von Ihnen zu tragen sind. Wir übernehmen keine Haftung für beim Beschuss verursachte Schäden, ebensowenig wie das Beschussamt (Autowerkstätten die AU Prüfungen durchführen tun das auch nicht !).  Die allermeisten Waffen bestehen die Beschussprüfung jedoch ohne Probleme.  Sie sollten auch feststellen oder feststellen lassen, ob Ihre Waffe für die Nutzung mit Schalldämpfer geeignet ist. Wir beraten Sie gerne,  wenn Sie sich bei der Eignung Ihrer Waffe unsicher sind.

Kommentare sind geschlossen.